Notruf 112

Kontaktdaten

Jugendfeuerwehr Balingen
Widerholdstraße 5
72336 Balingen

Jugendwart
Marcel Hafenmayr

Stellvertretende
Jugendwarte
Sebastian Adrion
David Will

Telefon 07433 / 99 85 06 0

E-Mail jugendfeuerwehr@feuerwehr-balingen.de

Was ist BalFeu?

Das BalFeu-Ausbildungssystem:

Wer kennt nicht das leidige Thema, der Vermittlung von theoretischen Grundlagen der Feuerwehr Dienstvorschrift (FwDV) 1 respektive FwDV 3 bevor es tatkräftig zur Umsetzung deren Inhalte in der Praxis geht.
In vielen Fällen wird dieses mit Planspielmagneten bzw. Ausbildungsmedien für taktische Einheiten umgesetzt oder im schlechtesten Fall über eine PowerPoint-Präsentation. Dies erfordert jedoch von den jungen Erwachsenen bzw. Kindern ein erhebliches Maß an Abstraktionsfähigkeit bzw. stellt die Jugendlichen und Feuerwehrneulinge nicht selten vor die Problematik des „Transfers“ dieser Inhalte in die praktischen Übungen.
 
Die Jugendfeuerwehr Balingen hat daher in Anlehnung an aktuelle pädagogische Konzepte das BalFeu-Ausbildungs-System entwickelt.
Es handelt sich kurz zusammengefasst dabei um einen kleinen handlichen Koffer mit verschiedenen Elementen (wie als Beispiel Legofiguren, Legoeinzelteile, verschiedenste laminierte Magnetkarten, ...).
Mit diesem BalFeu-Koffer können dann Löschangriffe und technische Hilfeleistungen (insb. gem. FwDV 1 & 3) in der Theorie besprochen, geübt und vertieft werden.

Legofiguren mit Magnet an Einsatzfahrzeug

 
Das Besondere daran ist die Flexibilität des Systems: Es können die theoretischen Inhalte sowohl an Schlechtwettertagen auf dem Tisch im Ausbildungsraum oder an Magnettafeln vermittelt, aber auch vor Ort mit Magneten direkt auf dem entsprechenden Feuerwehrfahrzeug nochmals besprochen und simuliert werden.

 
Nachdem der erste Prototyp des BalFeu-Ausbildungssystem entwickelt war, hat die Jugendfeuerwehr Balingen diesen in mehreren Übungsdiensten getestet und nachfolgend jeweils nochmals angepasst und optimiert.
 
Um andere Feuerwehren und Jugendfeuerwehren diese Idee auch zugänglich zu machen, haben wir uns dazu entschlossen, den Koffer nicht zu verkaufen, sondern wollen vielmehr den (Jugend-)Feuerwehren die Möglichkeit geben, diesen selbst nachzubauen (um ggf. auch kostengünstigere, andere oder bereits vorhandene Bauteile zu verwenden).
 
Die kompletten Unterlagen zum Nachbau des BalFeu-Ausbildungssystems können kostenlos heruntergeladen werden.
 
Damit möglichst viele andere Jugendfeuerwehren erreicht werden können wählten wir den Weg und Verbreitung der Infos über folgende Medien:

Durch diese Berichte und Veröffentlichungen ist der Südwestrundfunk auf uns aufmerksam geworden und hat einen Radiobeitrag in SWR1 und SWR4 sowie einen TV-Beitrag im SWR bei uns aufgenommen und ausgestrahlt.

 
owered by Komm.ONE